window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-167192114-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Cannabis - Droge oder Medizin? | Die Hanfpflanze | Blog | cannatrado.com
Premium CBD Onlineshop
kostenloser Versand ab 70€
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 040 60 94 39 108

Cannabis - Droge oder Medizin?

© HQUALITY 47888625 / www.stock.adobe.com

© HQUALITY 47888625 / www.stock.adobe.com

Cannabis – Droge oder Medizin?

Sowohl im Griechischen, als auch im Lateinischen ist Cannabis schlicht und einfach nur das Wort für die Gattung der Hanfpflanzen. Und Hanf gilt seit Jahrtausenden als eine der Nutzpflanzen, die die meisten Möglichkeiten bietet. Der Einsatz von Hanf bzw. Cannabis, zur Produktion von zum Beispiel Papier, Textilien und Farben sowie im medizinischen Bereich war in Europa schon zu den Zeiten des Mittelalters bekannt und begehrt. Dann trug die Papier- und Textilproduktion im Zuge der Industrialisierung entscheidend zum Untergang der Nutzung von Hanf bei. Die wissenschaftliche Bezeichnung Cannabis wurde erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zum negativen Synonym für Hanf. Wegen seiner psychotropen Substanzen wurde Cannabis großflächig als Rauschmittel missbraucht und am Ende im Zuge des Betäubungsmittelgesetzes komplett verboten.

Der berauschende Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) ist allerdings nur in zwei Hanfarten in hoher Konzentration enthalten. Die Hanfpflanzenarten Cannabis Sativa und Cannabis Indica enthalten einen THC-Gehalt der über 0,3 Prozent liegt und sind daher zur Rauschmittelherstellung eignet. Aus ihnen werden die Rauschmittel Marihuana und Haschisch gewonnen.

Die Bezeichnung Marihuana, kommt aus dem Mexikanischen und bedeutet auf Deutsch so viel wie „berauschende Pflanze“. Für die Herstellung von Marihuana werden die Blüten der weiblichen Hanfpflanze getrocknet und zerkleinert. Haschisch dagegen hat seine bezeichnende Herkunft im Arabischen und bedeutet in der deutschen Sprache einfach nur „Kraut“. Gewonnen wird Haschisch aus der Absonderung der weiblichen Hanfdrüsen, aus dem klebrigen Cannabisharz. In Deutschland wurde der Anbau der beiden Hanfarten mit mehr als 0,3 Prozent TCH-Gehalt im Jahr 1996 verboten. Die Produktion, der Handel sowie der Besitz von Rauschmitteln aus Hanf sind nach dem Betäubungsmittelgesetz strafbar.

Im Konsens zu Cannabis als berauschendem Genussmittel steht aber immer mehr die Diskussion der medizinisch kontrollierten Nutzung. Seit jeher wird THC bei überlegter medikamentöser Verabreichung eine unterstützende Wirkung zugesprochen. Entzündungen, Schmerzen und Depressionen sollen durch THC gelindert werden können. Bei Krankheiten, wie dem Tourette-Syndrom, Rheuma oder Multiple Sklerose soll der kontrollierte medizinische Einsatz von Cannabis eine positive Wirkung für die betroffenen Patienten gezeigt haben. Eine teilweise Legalisierung im Medizinischen Bereich ist auch in Deutschland bereits auf den Weg gebracht. So ist es für schwerstkranke Patienten, deren Beschwerden durch alternative Therapien nicht mehr gelindert werden können möglich, Cannabis auf Rezept mit Kostenübernahme durch die Krankenkasse zu erhalten.

Die Forschung läuft auf Hochtouren. Immer mehr Studien beweisen die Wirksamkeit von Cannabis-Produkten. Heute weiß die Wissenschaft, dass die Hanfart Cannabis Sativa außer dem berauschenden THC etwa siebzig unterschiedliche sogenannte Cannobinoide enthält. Diese wirken im Gegensatz zu THC nicht berauschend, machen nicht abhängig und ihnen wird nachgesagt, auf vielfältige Weise positiv für Mensch und Tier zu wirken.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Wirklich interessant und absolut lesenswert

    Bin jetzt endlich wirklich informiert. Vielen Dank!

Passende Artikel
erhältlich in 4 Sorten!
Formula Swiss CBD-Öl | 3-25% CBD | Vollspektrum | in MCT-Öl Formula Swiss CBD-Öl | 5-25% CBD | Vollspektrum...
Inhalt 10 ml (380,20 € * / 100 ml)
ab 38,02 € *
in Olivenöl
Formula Swiss CBD-Öl (in Olivenöl), 5-30% CBD, Vollspektrum Formula Swiss CBD-Öl | 5-30% CBD | Vollspektrum...
Inhalt 10 ml (380,20 € * / 100 ml)
ab 38,02 € *
in Hanfsamenöl
Formula Swiss CBD-Öl (in Hanfsamenöl), 5-30% CBD, Vollspektrum Formula Swiss CBD-Öl | 5-30% CBD | Vollspektrum...
Inhalt 10 ml (379,00 € * / 100 ml)
ab 37,90 € *
Natural & Zimt
Elixinol™ Vollspektrum CBD-Öl Elixinol™ Vollspektrum CBD-Öl - Natural oder...
Inhalt 30 ml (129,63 € * / 100 ml)
38,89 € *
erhältlich in 4 Sorten!
Elixinol™ Vollspektrum CBD Liposomen | 300mg CBD Elixinol™ Vollspektrum CBD Liposomen | 300mg CBD
Inhalt 30 ml (194,80 € * / 100 ml)
ab 58,44 € *
versch. Varianten
Erfahrungen & Bewertungen zu cannatrado.com
Kundenbewertungen & Erfahrungen zu cannatrado.com. Mehr Infos anzeigen.